16 bit sensation Folge 11-entführt

16-bit-Sense: eine weitere Ebene Episode 11 wurde am 14. Dezember ausgestrahlt und ist wahrscheinlich die seltsamste Episode seit Mamorus Zeitreise-Abenteuer in Episode 8. Konoha und Mamoru planten, ein Spiel zu entwickeln, das über den bemerkenswerten Erfolg ihrer Kreation “The Last Waltz” von 1999 hinausgehen würde, mit dem Ziel, Akihabara als das ultimative Otaku-Territorium wiederzubeleben, das es zuvor war. In dieser Folge sehen wir, wie das Duo sein Spiel plant, aber später wird Konoha von einer mysteriösen Organisation gefangen genommen, an der irgendwie ihre alte Freundin Toyah beteiligt ist.

Der erste Teil der Episode stellt ein Thema vor, das für unser aktuelles Leben im Jahr 2023 relevant ist. Künstliche Intelligenz (KI) liegt voll im Trend, ist aber auch in kreativen Bestrebungen äußerst umstritten. Konoha und Mamoru sind als exklusive Entwickler dieses Spiels besorgt darüber, jede Komponente ihres Titels, einschließlich Musik, Sprachausgabe, Animation und mehr, erfolgreich abzuschließen. Mamoru erwähnte den Einsatz künstlicher Intelligenz und zeigte Konoha, wie einfache Eingabeaufforderungen zu einem erstaunlichen Kunstwerk werden können.

Während Mamoru Konoha von den verschiedenen Vorteilen der künstlichen Intelligenz erzählte, hoffe ich, eine Veränderung in der Landschaft zu antizipieren, die die Herausforderungen und Komplikationen dieser umstrittenen Technologie beleuchten wird. Konoha fragt Mamoru nach der Fähigkeit der KI, ein vollwertiges Spiel ohne menschliches Eingreifen zu erstellen, worauf Mamoru glücklich antwortet, indem er sagt, dass KI zwar schöne Grafiken erstellen und eine Geschichte mit einfachen Eingabeaufforderungen schreiben kann, es ihr jedoch an Leidenschaft mangelt. Ich war erleichtert, das von Mamoru zu hören. Ich habe seinem kreativen Prozess immer vertraut, aufgrund seiner unerschütterlichen Hingabe an die Entwicklung traditioneller Spiele, seit wir ihn zum ersten Mal seine Bewunderung für den PC 98 ausdrücken sahen. Ich freue mich, dass der Anime beschlossen hat, seine persönliche Position zur künstlichen Intelligenz in kreativen Räumen einzunehmen.

16-bit-Sense: eine weitere Ebene

Die letzte Hälfte von 6-bit-Sense: eine weitere Ebene In Episode 11 werden die Dinge außergewöhnlich komisch. In Anbetracht der Besonderheiten von Episode 8 und der vielen ungelösten Rätsel kann ich nicht anders, als zu denken, dass die Serie eine seltsame Wendung nimmt — und es ist definitiv passiert. Konoha telefoniert mit Toya. Das letzte Mal, dass wir Toyah sahen, war 1999, als sie ein vollwertiges elektronisches Mädchen war. Während Konoha an einem bestätigten Treffpunkt auf Toya wartet, wird sie von mysteriösen Männern gefangen genommen und in eine geheime Einrichtung gebracht. Mamoru, der direkt gegenüber steht, verpasst die erste Festnahme, macht sich aber Sorgen über Konohas plötzliches Verschwinden.

Konoha blogsuite

Konoha wacht in einem unbekannten Steckanzug in einem fremden weißen Raum auf. Sie wandert durch die Einrichtung und betrachtet reagenzglasartige Geräte, in denen sich anscheinend Menschen befinden. Konoha schreit vor Angst, was definitiv dazu führen wird, dass einige der Einrichtungswächter in der nächsten Folge ihren Weg finden. Zwischen der mysteriösen Einrichtung und Toyahs unfreiwilliger Teilnahme an einem Programm warten viele Fragen darauf, in der letzten Folge der Staffel beantwortet zu werden. Anime ist immer noch ein Favorit des Herbstes, trotz all dieser seltsamen Wendungen.

Die nächste Folge wird die letzte sein, angesichts der letzten Szene in 16-bit-Sense: eine weitere Ebene Folge 11, Mamoru juckt es, die Kraft von PC-98 zu nutzen. Wir haben nur 23 Minuten, um alles über den Anime zu beenden, also bin ich daran interessiert, die Geschwindigkeit der letzten Episode zu sehen.

Fotos über Crunchyroll
Tam tamiki wakaji / Misato Mitsumi / kanroki (Aqua plus) / 16-Bit-Sense-Projekt

Check Also

Find Snack Buddies With Good Smile Delicious in Dungeon Plushies

If I asked you, “What makes humans the top predator on Earth?” And you replied, …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *